TATONKA Quito W 2in1 Doppeljacke im Test

 

Die Beschreibung der TATONKA Doppeljacke erscheint auf den ersten Blick viel versprechend, aber ob sie das auch halten kann? Egal ob Regen, Schnee oder Temperaturen um den Gefrierpunkt, die Doppeljacke verspricht besten Tragekomfort. Sie besitzt eine wasserabweisende und winddichte Außenjacke und im Inneren verbirgt sich eine zusätzliche Jacke aus Fleecegewebe. Die Erwartungen waren daher groß. Über mehrere Tage habe ich die Jacke getragen, um nach einer ausführlichen Begutachtung einen fairen Bericht bei allen Wetterbedingungen zu bieten.

TATONKA Doppeljacke Quito W 2in1

Optik & Aussehen der TATONKA Quito

Als erstes im Test wurde die Optik, das Aussehen, der Tragekomfort und der Wind- und Wetterschutz unter die Lupe genommen.

Die Quito W von TATONKA.

Die Tatonka Doppeljacke Quito W’s habe ich mir in der Farbe „bonlue nights“ ausgewählt und war auf dem ersten Blick von dieser Farbkombination begeistert. Denn es war keine Signalfarbe wie beispielsweise pink, sondern Sie glänzte mit einer schlichten blauen Außenjacke und einer, wie auf den Bildern des Internetshops Bergfreunde.de zu sehen, mint ähnlichen Fleeceinnenjacke. Als das Päckchen bei mir zu Hause ankam öffnete ich es sofort – die Vorfreude war groß. Die Außenjacke ist, wie auf den Bildern im Internetshop, in einem wunderschönen marine-blau gehalten.

Die Innenjacke hingegen ähnelt eher einem Frosch-grün. Was aber der optischen Schönheit keinen Abbruch gibt. Die Außenjacke ist figurbetont und die Innenjacke ist eher figurumspielend. Die angenehme Länge bieten beim bücken den Nieren ausreichend Schutz. Wenn das Wetter wie im Frühjahr sehr wechselhaft ist, kann man aus einer Jacke im Hand umdrehen zwei daraus machen, dies ermöglicht der sich im Frontbereich befindende Reisverschluss.

Die Quito W Doppeljacke sitzt gut und körpernah.

Das Besondere ist, dass hier die Ärmellänge oberhalb des Handgelenks ca. 8-10cm länger ist als unterhalb und somit die Hände besser vor Wind und Wetter geschützt sind. Bei dem Tragen eines weiteren Pullovers unter der Jacke rutscht die Ärmelverlängerung nach oben und die Fleecejacke zieht es nach Innen, somit bilden sich unschöne Falten und man zupft instinktiv an den Ärmeln um diese zu richten. Eine sehr leichte und weit geschnittene Kapuze macht den Wetterschutz komplett. Der Kordelzug an beiden Enden der Kapuze ist hilfreich, denn bereits bei einem leichten Lüftchen kann diese nur durch festhalten auf dem Kopf behalten werden.

Angenehm und flauschig, die entnehmbare Innenjacke der TATONKA Quito.

Das Material jedoch hält was der Hersteller verspricht. Das weiche Softshellgewebe ist nicht zu hart und nicht zu weich, es hat eine ganz eigene Beschaffenheit. Denn es besteht aus 91% Nylon und 9% Elastane, was das geringe Gewicht der Jacke noch einmal zum Ausdruck bringt. Nylon ist ein Material, welches nur eine geringe Menge an Wasser abhält, daher hält die Doppeljacke von TATONKA keinem plötzlichen Regenschauer stand. Wasserabweisend und winddicht ist es trotzdem.

Die Innenjacke der TATONKA Quito besteht aus Highloft-Fleecegewebe, dieses ist zu vergleichen mit den umgangssprachlichen „Teddybärjacken“. Das Material ist weich wie Samt und wunderschön flauschig, richtig zum hinein kuscheln. Für jede Frau, besonders die es gern mollig warm haben, genau das Richtige! Eine weitere positive Eigenschaft ist die hervorragende Wärmeisolation, wovon ich mich selbst überzeugen konnte. Der Hersteller verspricht, dass die verdunstete Feuchtigkeit der Haut direkt über die Fleecejacke nach außen gelangt und dabei auch noch schnell trocknet bzw. verdunstet.

Preis-/Leistung der TATONKA Quito

Als zweites im Testbericht wurde die Verarbeitung und das Preis-Leistungsverhältnis inspiziert.

Die Verarbeitung der Doppeljacke von TATONKA befindet sich auf einem hohen Niveau. Sie zeigt keinerlei Unstimmigkeiten hinsichtlich der Naht oder dem Material das verarbeitet wurde. Das Nylon-Gewebe der Außenjacke ist sehr leicht und dennoch robust. Das Material knittert nicht und kann somit auch schnell beim wandern o. ä. im Rucksack verstaut werden. Die Innentaschen sind aus leichtem Stoff und lassen somit die Hände, auch wenn man sie in den Taschen trägt, nicht schwitzen.

Die Innenjacke ist, wie oben beschrieben, wunderbar weich und speichert die Körperwärme. Beide Jacken kombiniert erzeugen einen hohen Tragekomfort. Im Internetshop bei Bergfreunde.de kostet die Jacke 219,95 Euro – eine stolze Summe. Doch bei dem Winterschlussverkauf wurde sie auf 131,97 Euro reduziert. Bei 40% Nachlass konnte ich nicht widerstehen. Diese Jacke hält was sie verspricht und macht jede Käuferin glücklich, welche eine Wetterjacke wünscht die das ganze Jahr über getragen werden kann.

Positiv Neutral Negativ
  • Optik
  • Verarbeitung
  • Kuschelige Innenjacke
  • Wasserabweisend & winddicht
  • Wetterschutz könnte effektiver sein (Regen)
  • Keine Klagen bisher 🙂
Literatur die nicht fehlen darf

DMAX Survival-Guide für echte Kerle: Das ultimative Outdoor-Handbuch von Joe Vogel

Preis: EUR 19,95

3.9 von 5 Sternen (34 Bewertungen)

74 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 9,86

Das grosse Buch der Überlebenstechniken

Preis: EUR 9,95

4.2 von 5 Sternen (208 Bewertungen)

36 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 8,87

Draußen (über)leben

Preis: EUR 19,90

4.4 von 5 Sternen (78 Bewertungen)

43 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 3,53

Dutch Oven: Kochen über offenem Feuer

Preis: EUR 16,99

4.0 von 5 Sternen (150 Bewertungen)

62 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 15,89

 

Schlagworte

, ,

Ähnliche Artikel

Über den Autor

Ich bin Susi, entdecke gerade erst das Schreiben für mich, reise und urlaube gern – aber wer tut das nicht ;-)

 
 

1 Kommentar

  1. Franci sagt:

    Wirklich schöne Jacke! Ich bin auch gerade am überlegen, den WSV zu nutzen um mir die Quito zu kaufen. Allerdings in Schwarz mit den lila Reisverschlüssen.

    Grüße aus Aachen
    Fanci