LED LENSER X7R im Test – Kraft der zwei Lichtquellen

 

Ungewöhnlich ist das neue Leistungsmonster von LENSER schon auf den ersten Blick: der Lampenkopf der X7R besitzt gleich zwei Lichtquellen. Zum Multitalent machen die fokussierbare LED-Lampe aus der Xtreme-Serie aber noch weitere Details. Satte 500 Lumen lassen sich zu einem fokussierbaren Lichtkegel bündeln. Mehrere Lichtprogramme bieten bis zu acht verschiedene Lichtfunktionen (LENSER nennt das „Smart Light Technology“) und erweitern damit den Einsatzbereich der LED LENSER X7R. Egal ob Sport, Hobby, Security oder taktischer Einsatz – Dunkelheit muß der Besitzer der X7R jedenfalls nicht mehr fürchten.

LED LENSER X7R – Power mal Zwei

Ungewöhnliche Optik der LED LENSER X7R – egal! Das Ergebnis zählt, man kauft die Taschenlampe schließlich nicht nach dem Aussehen.

Die bereits angesprochenen zwei Reflektorlinsen ermöglichen ein überlappen des Lichtkegels, mit dem Ergebnis, daß ein besonders homogenes Lichtbild mit kreisrundem Lichtkegel erzeugt wird. Das Kind hat auch einen Namen: X-Lens Technology. Doch beginnen wir am Anfang.

Geliefert wird die neue LENSER X7R in einem robusten Plastikkoffer – ob der unbedingt schön ist und zur hochwertigen Taschenlampe passt sei dahin gestellt. Der Lieferumfang fällt bis auf die sehr karge Bedienungsanleitung (in dieser Preisklasse sollte das nicht sein!) ordentlich aus:

  • Taschenlampe (klar)
  • Lithium-Ionen Akku
  • USB Ladekabel
  • USB Netzteil 230V
  • Wandhalterung
  • Intelligent Clip
  • Kleine Schlaufe

Wirklich sehr gut gelöst wurde die Ladefunktion – genial einfach, aber einfach genial. Mit einem kleinen „Klack“ saugt sich ein Magnet am Ende der LENSER X7R fest, Stecker in die Steckdose (oder via USB) und eine grelle LED signalisiert den Ladezustand. Nach dem kurzen Check erfolgt wenn nötig eine Entladung, um danach den Ladevorgang zu starten. Neben diesem bequemen „Schnapp & Energie“ System, offiziell nennt es sich Floating Charge System, gefällt vor allem der praktische Vorteil: kein Entnehmen von Akkus, kein stecken, klemmen und drücken um diese wieder einzulegen. Eine wirklich elegante Lösung, die auch dem Verschleiß sehr positiv gegenüber stehen dürfte. Normale Akkus können dafür nicht verwendet werden, das Ladegerät muß immer mit! Dafür soll der Lithium-Ionen-Akku mit 2200 mAh laut Hersteller für bis zu 7,5 Stunden Licht sorgen (auf niedrigster Stufe).

Verarbeitung und Qualität der LENSER X7R

Goldene Kontakte im Inneren – das gefällt!

Rund 190 Euro sind ein stolzer Preis für eine Taschenlampe und erzeugen natürlich gewisse Erwartungen. Das bisherige Wälzen von Testberichten zu Produkten aus dem Hause LENSER gaben dafür nicht wirklich Anlass zur Kritik. Schön also, wenn die Anfassqualität der X7R hochwertig ist. Der Lampenkopf besteht aus Plastik, der Rest des Gehäuses aus Aluminium. Es ließe sich jetzt monieren, warum der ovale Kopf nicht ebenfalls aus Metall gefertigt wurde – das entzieht sich aber meiner Kentniss. In dem Punkt vertraue ich einfach auf die Erfahrung des Herstellers, störend finde ich diese Lösung nicht und auffällig schon gar nicht (in der Dunkelheit zählen andere Dinge).

Sett nett gelöst wurde die Fokusierung des Lichtkegels. Entweder als Spot zur punktuellen Ausleuchtung oder flächendeck – das kleine Kraftwerk hat wirklich Power! Technisch gelöst wurde das mittels dem Advanced Focus System. Dieses lässt sich durch einen kleinen Schieberegler entsperren, danach wird der Fokus durch das Verschieben des Lampenkopfes verändert.

Leuchtkraft der LENSER X7R

Seine erste Bewährungsprobe hatte die X7R nachts im Wald. Ein Druck auf den Einschaltknopf und … wow! Dieses kleine Ding erhellt den Wald! Das Licht ist weder fleckig, noch fällt die Lichtstärke an den Rändern ab. Wirklich spitze ist die breite Fläche, welche die LED LENSER X7R ausleuchtet. Im Vergleich mit meiner ebenfalls mitgeführten Maglite 2D Cell verblasst eben diese doch recht schnell gegen die LED LENSER X7R. Ok, 190 Euro zu 30 Euro sollten schon deutlich sichtbar sein. Schön also, wenn es dann tatsächlich ein Grinsen in das Gesicht treibt.

LED LENSER X7R Taschenlampe (6)Mir drängt sich ein Vergleich vom Auto auf: Das Xenonlicht unseres Opel Astra gegen die normalen Scheinwerfer unseres Nissan Almera. Die Leuchtkraft ist dem Hersteller auch einen kleinen Warnaufkleber wert, welcher auf dem Lampenkopf angebracht ist. Man sollte beachten, wohin mit der X7R geleuchtet wird. Unbeabsichtigt in der Dunkelheit in die Linsen geschaut und es tanzen die Sterne (im Glücksfall). Wird der maximal mögliche Weitwinkel gewählt, strahlt die Taschenlampe natürlich nicht sehr weit in die Ferne. Das macht allerdings gar nichts, was Sie in der näheren Umgebung für eine Leuchtkraft bietet beeindruckt schon. Soll die Sicht weiter reichen, kann ja zum punktuellen Licht umgeschalten werden, dann sind maximal 320 Meter Leuchtweite möglich.

Deutlich festzustellen ist eine Wärmeentwicklung, der Griff erwärmt sich stark. Nach einer Stunde im Betrieb sorgt das zumindest nicht für kalte Hände. Es lässt sich ertragen, unangenehm wird die Temperatur nicht.

Wie bereits angesprochen bietet die LENSER X7R mit der „SLT“ Smart Light Technologie drei verschiedene Lichtfunktionen, die per computeroptimierten Microcontroller gesteuert werden:

  1. „Easy“: Volle Power, Energiesparmodus, Dimm Stufe
  2. „Professional“: Volle Power, Energiesparmodus, Dimm Stufe plus zusätzlich ein wählbares Programm aus Blinken, SOS oder Stroboskop
  3. „Defence“: Volle Power, defensives Stroboskop

Zur Anwendung dürfte vor allem die maximale Leuchtkraft, sowie der Energiesparmodus kommen. Gerade im Wald ist die volle Power eine wirkliche Erleuchtung, ich hatte bisher keine stärkere Taschenlampe in der Hand. Stichwort „Taschenlampe“. So richtig kompakt ist die LENSER X7R nicht, aber auch nicht zu groß. Es hält sich gerade noch so im Rahmen, um die Lampe in einer Jackentasche verschwinden zu lassen.

Vergleich H7R, H14 und X7R

LED LENSER X7R Testbericht Fazit

Daß es viele treue Fans gibt, die LED LENSER die Treue halten verwundert nicht. Wie bei jedem Produkt zu Hersteller XYZ hat auch jeder so seine persönlichen Vorlieben. Ich kann zu meiner Maglite nichts negatives sagen, zu der LED LENSER auch nicht. Dafür zu den ganzen Baumarkt- und Supermarktlampen, die sich nach und nach angesammelt haben und durch tolle Versprechungen auf der Verpackung den Kauf erleichtert haben. Miese Verarbeitung, Ausfälle, mangelhafte Lichtqualität – die X7R zeigt dagegen was eine Taschenlampe leisten kann – wenn der Käufer bereit ist den Anschaffungspreis zu bezahlen.

Den Kauf einer Taschenlampe hier und dort, die nach kurzer Zeit eh wieder im Müll landen, hat mit der LED LENSER X7R ein Ende. Das Teil funktioniert! Und wie! Eindrucksvolles Licht, eine sehr einfache und durchdachte Ladefunktion plus hochwertiger Verarbeitung. Auf der Homepage von LED Lenser gibt es dazu Tipps & Informationen im Forum und in der Galerie tolle Beispiele, was Kunden mit den Produkten dieser Marke alles anstellen – Klick-Tipp! Wer möchte kann dem Hersteller auch via Facebook und Twitter folgen. Ich für meinen Teil bin mir sicher, daß die X7R nicht mein letztes Produkt von LENSER war 😉 Mission geglückt, neuer Fan gefunden!

Positiv Neutral Negativ
  • Hochwertige Verarbeitung
  • TOP Lichtausbeute, enorm grell
  • Breite Ausleuchtung oder Spot sehr effektiv
  • Lademechanismus einfach genial
  • Wärmeentwicklung noch zu ertragen
  • Lieblose Anleitung, hier wäre für den Preis mehr zu erwarten
  • Mir ist nichts aufgefallen

Tipp: Lesen Sie auch unseren Testbericht zu der LED LENSER X14 und der LED LENSER H7R.

Blog-Marketing ad by hallimash

Literatur die nicht fehlen darf

DMAX Survival-Guide für echte Kerle: Das ultimative Outdoor-Handbuch von Joe Vogel

Preis: EUR 19,95

3.9 von 5 Sternen (34 Bewertungen)

69 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 10,95

Das grosse Buch der Überlebenstechniken

Preis: EUR 9,95

4.2 von 5 Sternen (212 Bewertungen)

36 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 7,94

Draußen (über)leben

Preis: EUR 19,90

4.4 von 5 Sternen (78 Bewertungen)

42 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 5,98

Dutch Oven: Kochen über offenem Feuer

Preis: EUR 16,99

4.0 von 5 Sternen (151 Bewertungen)

54 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 12,99

 

Schlagworte

, , , , , ,

Ähnliche Artikel

Über den Autor

Ich bin Markus, Betreiber dieses Blogs, Motorradfan, Comicfan und natürlich…Outdoorfan 【ツ】

 
 

1 Kommentar

  1. Harry sagt:

    Absolutes Sahneteil die X7R! Die Ladefunktion: genial, die Leuchtkraft: spitze! Und dazu genau so kompakt, daß Sie noch bequem in die Jackentasche passt. Schön wäre es nur, wenn sich der Fokus auch mit einer Hand bedienen lassen würde. Das ist so nicht möglich, ich tröste mich dafür an den erstaunten Gesichtern der 10 Euro 500 Lumen Lampen Käufer 😉

    gruß aus Österreich
    Harry