Die Hüttentour rechtzeitig und professionell planen

 

Wenn es Sommer wird, dann ist es wieder Zeit für die Hüttentour. Traditionell machen sich unzählige Gruppen von Wanderfreunden auf den Weg. Ob in Deutschland oder Österreich, ob in den Alpen oder im Thüringer Wald: Gut gelaunt und bestens vorbereitet geht es für ein paar Tage über Stock und Stein den Gipfeln entgegen. Doch der passende Rucksack und die optimale Sportbekleidung von professionellen Ausrüstern sind längst nicht alles. Wichtig ist es vor allem, schon im Vorfeld die Route im Detail zu planen.

Auf die richtige Bekleidung bei der Hüttentour achten

Darfs etwas mehr Luxus sein? Die Monte-Rosa-Hütte, 2887 Meter ü.d.M. am nordwestlichen Fuss des Monte-Rosa-Massivs in der Schweiz. Foto: berggeist007 / pixelio.de

Wer sich im Sommer auf den Weg in die in toller Lage gelegenen Hütten aufmacht, sollte seine Etappen Stück für Stück angehen. Die Mischung macht‘s. Nicht die Entfernung ist ausschlaggebend: Die zu überwindende Höhe ist für viele Wanderer häufig die eigentliche Herausforderung. Getreu dem Motto, dass der Weg das Ziel ist, sollten Gruppen deshalb großzügig planen und sich viel Zeit für Pause, aber auch zum Betrachten der Natur lassen.

Planen Sie immer das nicht wirklich planbare Wetter mit ein! Zahlreiche Firmen wie Schöffel haben sich auf hochwertige Outdoorbekleidung spezialisiert. Modelle mit Wetterschutz, z.B. über eine Gore-Tex® Membran lassen den Wanderer auch schlechtes Wetter gut überstehen. Außerdem empfiehlt es sich immer, in den Hütten vorab zu reservieren. Zwar wird am Abend grundsätzlich kein Wanderer weggeschickt, doch wer in der Saison sichergehen möchte, nicht nur im Gastraum, sondern auf einem ordentlichen Lager Platz zu finden, ist mit einer Reservierung gut beraten. Nicht vergessen: den kleinen Hüttenschlafsack, der Pflicht ist!

Top Verpflegung in den Hütten

Zahlreiche Anbieter von Jack Wolfskin, North Face usw. bieten passende Outdoorjacken an. Hier von Schöffel das Modell „Summit“.

Inzwischen sind die Hütten, die häufig vom Alpenverein betrieben werden, auch kulinarisch ein echter Gewinn. Gute Verpflegung gibt es also überall, wer aber für die Touren tagsüber eine Brotzeit plant, sollte sich einen Laib Brot, Käse und Wurst mitbringen. Getränke wie Tee oder Wasser können in den Hütten problemlos nachgeordert werden.

Außerdem sollten Wanderer stets eine Miniapotheke bei sich führen. Denn während viele zwar an ordentliches Schuhwerk und wetterfeste Kleidung denken, werden Pflaster und Schmerztabletten, Mullbinden und Sonnencreme gelegentlich vergessen. Doch alle Wanderungen leben von Überraschungen. Und so wird jeder dankbar sein, der sich davor rechtzeitig schützt.

Literatur die nicht fehlen darf

DMAX Survival-Guide für echte Kerle: Das ultimative Outdoor-Handbuch von Joe Vogel

Preis: EUR 19,95

(0 Bewertungen)

80 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 10,93

Das grosse Buch der Überlebenstechniken

Preis: EUR 9,95

4.2 von 5 Sternen (208 Bewertungen)

44 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 6,39

Draußen (über)leben

Preis: EUR 19,90

(0 Bewertungen)

60 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 2,81

Dutch Oven: Kochen über offenem Feuer

Preis: EUR 16,99

4.0 von 5 Sternen (148 Bewertungen)

72 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 15,89

 

Ähnliche Artikel

Über den Autor

Ich bin Markus, Betreiber dieses Blogs, Motorradfan, Comicfan und natürlich...Outdoorfan 【ツ】