Arctic Circle Race 2013 – Das härteste Rennen der Welt

 

Nach der zweiten Etappe des vom 5.-7. April bei Sisimiut an der grönländischen Westküste stattfindenden Arctic Circle Race 2013 belegen die Deutschen Andreas Stoib (Warngau-Wall) und Patrick Kern (Enzklösterle) den sechsten und siebten Platz. Führende Läufer sind der grönländische Vorjahressieger Martin Moeller sowie Frederik Lundblad aus Grönland und Jukka Pinola aus Finnland.

160 Kilometer-Ski-Langlauf durch Grönland

Auf dem fünften und sechsten Rang folgen der Finne Ville Niemelä und der Grönländer Karl Peter Kristensen. Bei den Frauen führt die grönländische Goldkandidatin Niviaq Chemnitz Berthelsen sehr knapp vor Ivalo Rosing aus Grönland und Klaudia Meisterhofer aus Österreich. Astrid Liebich aus Berlin belegt den 18. Rang.

Arctic Circle Race 2013-2

16. Arctic Circle Race 2013

173 Teilnehmer aus 14 Ländern, darunter zwölf Deutsche, werden bis zum Sonntagabend insgesamt 160 Kilometer im Hinterland von Sisimiut laufen. Das härteste Rennen der Welt findet ca. 65 Kilometer nördlich des Polarkreises statt.

Das Arctic Circle Race ist ein Wettlauf gleichermaßen für Fitness-Enthusiasten und Spitzenläufer. Bei diesem Rennen über 160 Kilometer ist jeder ein Sieger, der sich gegen das Land und sein unvorhersehbares Wetter behaupten kann. Die Ski-Langläufer befinden sich dabei drei Tage lang in der harschen, unwirklichen und wunderschönen Landschaft Grönlands.

Arctic Circle Race 2013-1

Arctic Circle Race 2013-6

Große Herausforderungen

Ein März ohne Schnee und mit mehr als fünf Grad über Null haben das Arctic Circle Race (ACR) vor große Herausforderungen gestellt. Die ersten 27 Kilometer Langlaufloipe, die bereit gespurt war, schmolz weg, und die gesamte Strecke wurde höher in die Berge verlegt, wo der Schnee immer noch gut ist. Der Startbereich, in der Regel auf einem zugefrorenen See gelegen, wurde ans Ufer verschoben, weil die Oberfläche des Sees mit Schmelzwasser bedeckt ist.

Arctic Circle Race 2013-3

Arctic Circle Race 2013-4

An vielen Orten auf dem Weg von der Stadt Sisimiut zum ACR-Camp wurde Schnee gesammelt, um eine Loipe zu legen, was eine sehr große zusätzliche Arbeit bedeutet hat. Der höchste Punkt, auf den die Läufer klettern müssen, liegt jetzt über 750 Meter (neuer Rekord), und an mehreren Stellen gibt es Abfahrten auf Ski mit mehr als 600 Meter Länge.

Arctic Circle Race 2013-5

Update: 08.04.2013

Patrick Kern aus Enzklösterle im Schwarzwald hat als bester Deutscher beim Arctic Circle Race 2013 den 6. Platz erreicht. Er schaffte die insgesamt 160 Kilometer Skilanglauf in der grönländischen Bergwelt in rund 12 Stunden. Thomas Kantenseder aus Fischbachau-Elbach wurde 17., Frank Elhart aus Heroldstatt 37., Bodo Wolf aus Bad Berka 43., Andreas Grafe aus Berlin 46., und Klaus-Juergen Wiedenmann aus Blaubeuren wurde 61.

Sieger des Rennens wurde der grönländische Vorjahressieger Martin Møller (9:29 Stunden) vor Frederik Lundblad aus Grönland und Jukka Pinola aus Finnland.

Bei den Frauen gewann erneut die grönländische Niviaq Chemnitz Berthelsen, vor Klaudia Meisterhofer aus Österreich und Ivalo Rosing aus Grönland. Die deutsche Teilnehmerin Astrid Liebich aus Berlin erreichte den 18. Rang.

Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Webseite: www.acr.gl

Quelle: Büchtmann PR

Literatur die nicht fehlen darf

DMAX Survival-Guide für echte Kerle: Das ultimative Outdoor-Handbuch von Joe Vogel

Preis: EUR 19,95

3.9 von 5 Sternen (34 Bewertungen)

69 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 10,95

Das grosse Buch der Überlebenstechniken

Preis: EUR 9,95

4.2 von 5 Sternen (212 Bewertungen)

36 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 7,94

Draußen (über)leben

Preis: EUR 19,90

4.4 von 5 Sternen (78 Bewertungen)

42 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 5,98

Dutch Oven: Kochen über offenem Feuer

Preis: EUR 16,99

4.0 von 5 Sternen (151 Bewertungen)

54 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 12,99

 

Schlagworte

, , ,

Ähnliche Artikel

Über den Autor

Ich bin Markus, Betreiber dieses Blogs, Motorradfan, Comicfan und natürlich…Outdoorfan 【ツ】